Wesseler-Chronik - Wesseler-Museum

Wesseler
Schlepper- und Landmaschinenfabrik
Heinr. Wesseler OHG, Altenberge i.W.
1936-1967
Wesseler - Museum
Wesseler - Museum
Wesseler-Museum
Direkt zum Seiteninhalt

Wesseler-Chronik

1879 machen sich zwei Brüder auf den Weg. Der Ältere, Bernhard Wesseler, hatte sich vorgenommen, mit seinem jüngeren Bruder Anton eine eigene Existenz aufzubauen. In der Heimat in Darup hatten beide in der Schmiede des Vaters gelernt und hatten auch stets in der Landwirtschaft mithelfen müssen. Zu einer Landschmiede, wie sie vom Vater in Darup geführt wurde, gehörte zur damaligen Zeit stets auch eine kleine Landwirtschaft für die Selbstversorgung mit Nahrungsmittel. Warum die Brüder ausgerechnet nach Altenberge in die Kümperheide zogen ist nicht überliefert...

Franz Sundorf hat in seiner Wesseler Chronik  und den zugehörigen Anlagen die Entstehungsgeschichte der Fa. Wesseler nachgezeichnet. Ein spannendes Dokument!

Download:
Wesseler-Club
Gemeinnützig anerkannter Verein, St-Nr. 311/5834/0978
Gläubiger-ID: DE 66ZZZ 0000 1567 174
Wesseler-Museum
Wesseler-Club
Gemeinnützig anerkannter Verein, St-Nr. 311/5834/0978
Gläubiger-ID: DE 66ZZZ 0000 1567 174
Schlepper- und Gerätemuseum Altenberge e.V.
gemeinnützig anerkannter Verein, nach KStG §5 Abs. 1-9
Steuernummer: 311/5864/1919
Wesseler-Club
Gemeinnützig anerkannter Verein, St-Nr. 311/5834/0978
Gläubiger-ID: DE 66ZZZ 0000 1567 174
Schlepper- und Gerätemuseum Altenberge e.V.
gemeinnützig anerkannter Verein, nach KStG §5 Abs. 1-9
Steuernummer: 311/5864/1919
Zurück zum Seiteninhalt